Berufs-/Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Die private Absicherung gegen Berufsunfähigkeit (BU) ist sehr wichtig, deckt sie doch eines der größten finanziellen Risiken, denen ein Erwerbstätiger ausgesetzt ist. Zudem sind die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung unzureichend und die Hürden, diese überhaupt zu erlangen, sehr hoch.

Schüler, Studenten, Auszubildende, Hausfrauen/-männer und Selbstständige erhalten häufig gar kein Geld. Eine Erwerbsminderungsrente erhalten Arbeitnehmer in der Regel nur, wenn Sie mindestens fünf Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben. Außerdem müssen sie in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens drei Jahre Pflichtbeiträge eingezahlt haben. Wer also zum Beispiel wegen einer selbstständigen Tätigkeit oder einer Familienauszeit mehr als zwei Jahre keine Beiträge in die Rentenkasse einzahlt, verliert seinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente. Gerade für junge Menschen ist eine frühzeitige Absicherung gegen Berufsunfähigkeit besonders wichtig, da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente keinen ausreichenden Schutz bietet.

Der BU-Versicherer bieten sehr gute, ausgereifte Produkte. Starter-Konzepte für Schüler, Studenten und Berufsanfänger, selbstständige Verträge oder als Zusatz zu Privat- und Basisrenten. Im Rahmen der betriebl. Vorsorge wird BU-Schutz begrenzt mit vereinfachter Gesundheitsprüfung angeboten.

Besondere Herausforderungen ergeben sich aus der Notwendigkeit von Gesundheitsprüfungen und dem intensiven Wettbewerb. Die Aufspreizung der Berufe in eine Vielzahl von Berufsgruppen führt einerseits dazu, dass weniger gefährdete und kerngesunde Personen günstigere Beiträge angeboten bekommen, andererseits manche Berufsgruppen kaum mehr bezahlbaren Versicherungsschutz erhalten.

Wir stellen uns diesen Themen offensiv, damit das Machbare für Sie möglich wird.

Tipps und Hinweise

Wer schnell ist, wird Geld sparen, denn die Beiträge werden zum Jahreswechsel steigen.