Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen unterscheiden sich erheblich. Wir zeigen Ihnen einige grundlegende Unterschiede zwischen GKV und PKV.

An diesen Unterschieden wird deutlich, dass die Entscheidung für eine Private Vollkostenversicherung gut vorbereitet und überlegt sein sollte. Neben der Frage, ob der individuelle Gesundheitszustand einen Wechsel in die Private Krankenversicherung erlaubt, sollte man sich diesen Schritt auch nachhaltig leisten können.

Unterschiede GKV vs. PKV

Die GKV ist die zentrale Säule des deutschen Gesundheitssystems und unterliegt dem Solidaritätsprinzip.

Das Leistungsangebot der PKV wird im Gegensatz dazu durch das Äquivalenzprinzip bestimmt.

Leistungsanspruch der GKV richtet sich nach dem Bedarf und Einkommen der Versicherten und nicht nach dem persönlichen Risikoumständen.

Der Leistungsanspruch in der PKV ermittelt sich aus dem Alter, Geschlecht und dem Gesundheitsrisiko des Versicherten.

Leistungen und Zuzahlungen werden durch den Gesetzgeber (Sozialgesetzbuch V) geregelt und sind für alle gleich.

Der Versicherungsnehmer stellt in der PKV seine Leistungen individuell nach seinen Bedürfnissen zusammen.

Leistungen in der GKV können im Rahmen von Reformen und Gesetzesänderungen gekürzt bzw. gestrichen werden.

In der PKV werden die gewünschten Leistungen vertraglich vereinbart und nachträglich nicht eingeschränkt.

Der Beitrag in der GKV wird prozentual vom Bruttoeinkommen des Versicherten berechnet.

Der Beitrag der PKV setzt sich ausschließlich aus den gewählten Leistungen zusammen.

Die GKV ist verpflichtet jedem Antragssteller Versicherungsschutz zu gewähren.

Die PKV wählt sich Ihre Mitglieder aus und kann Antragsteller, die nicht gesund sind, ablehnen.

Ärzte und Krankenhäuser rechnen direkt mit der GKV ab. Der Versicherungsnehmer muss keine Vorkasse leisten. Die Rechnung wird direkt an den Privatpatienten übermittelt. Die Erstattungskosten werden erst nachträglich von der PKV beglichen.

Unter bestimmten Umständen sind Familienmitglieder wie Kinder kostenlos in der GKV mitversichert.

In der PKV muss für jede versicherte Person ein eigener beitragspflichtiger Vertrag abgeschlossen werden.