Krankentagegeldversicherung

Bei längerer Krankheit endet die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers üblicherweise nach sechs Wochen. Dann springt die Krankenkasse ein. Doch das gesetzliche Krankengeld deckt abzüglich der Sozialversicherungsbeiträge maximal 79% des gewohnten Netto-Einkommens ab. Bei einem Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze wird die Einkommenslücke sogar noch deutlich größer.

Ein privates Krankentagegeld erhalten Sie nach Ablauf der vereinbarten Karenzzeit in vereinbarter Höhe ohne zeitliche Begrenzung, ganz gleich, ob Sie zu Hause oder im Krankenhaus behandelt werden.

Damit schliessen Sie eine bestehende Einkommenslücke bei längerer Krankheit oder nach einem Unfall.