Ukasse für beherrschende GGF

von (Kommentare: 0)

Was geschieht bei Liquidation der GmbH?

Der beherrschende GGF unterliegt nicht dem Betriebsrentengesetz. Die Leistungen einer beitragsorientierten Leistungszusage sind ausfinanziert. Es wäre also mehr als unbefriedigend, wenn der beherrschende GGF bei Liquidation seinen Vertrag kündigen müsste, um dann eine Liquidationsversicherung mit neuen Rechnungsgrundlagen abzuschliessen. Bei einer Verschlechterung der Rechnungsgrundlagen käme es unerwartet zu einem erheblichen Aufwand. Auch die Kapitaloption bietet, nicht zuletzt aufgrund der erheblichen Steuerbelastungen, keine Lösung.

Insofern wäre der GGF gewissermaßen verpflichtet, von der Liquidation abzusehen und eine Rentner-GmbH aufrecht zu erhalten, was wiederum mit wiederkehrendem Aufwand und Kosten verbunden wäre.

Eine Lösung könnte ein Versicherungsnehmerwechsel sein. Das heißt, "Umstellung" der Rückdeckungsversicherung auf eine Liquidationsversicherung. Eine praktikable Möglichkeit, die nur wenige Gesellschaft anbieten. Erfahren Sie von uns, wer solche Lösungen anbieten kann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben