Werden BU-, Risiko- und Pflegeversicherung ab 2015 teurer?

von (Kommentare: 0)

Schnelles Handeln erforderlich?

Eine klare Antwort läßt sich derzeit noch nicht geben. Absenkungen des Höchstrechnungszinses gab es schon mehrfach in den vergangenen Jahren. Neuesten Studienergebnissen zufolge, waren damit keine nenneswerten Beitragserhöhungen in der Berufsunfähigkeits-, Risiko- und Pflegeversicherung verbunden.

Ist der Hinweis auf mögliche Beitragssteigerungen also nur der Versuch, Sie zu einem schnellen Abschluss zu bewegen?

Sind die in den letzten Jahren erfolgten Senkungen des Höchstrechungszinses mit der nun bevorstehenden vergleichbar? Nicht ganz.

Das LVRG (Lebensversicherungs-Reform Gesetz oder Gesetz zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte) hatte noch eine Änderung im Gepäck. Versicherungsnehmer müssen stärker an den Risikoüberschüssen beteiligt werden. Der Beteiligungssatz steigt von 75% auf 90%.

Das bedeutet gleichsam eine drastische Deckelung der möglichen Gewinne für den Versicherer bei weiterhin unverminderter Leistungspflicht und wird die Versicherer nachdenklich werden lassen.

Die Folgen: Produkte, wie Risikolebens-, Berufs- und Pflegeversicherungen könnten sich ab nächstem Jahr für den Verbraucher durchaus verteuern, wenngleich nicht unbedingt oder ausschließlich aufgrund der Garantiezinsabsenkung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben